Moment bitte..
Busy loader

Nachrichten > Hambüchen turnt um drei Medaillen


Hambüchen turnt um drei Medaillen

Fabian Hambüchen greift bei den Turn-Weltmeisterschaften in Antwerpen dreimal in den Medaillenkampf
ein.

Nach Abschluss der Qualifikation am Dienstag (01.10.13) rangierte der 25-jährige Hambüchen am Reck hinter dem Japaner Kohei Uchimura auf Platz zwei. Im Finale am Sonntag wird nun ein Dreikampf der beiden mit Olympiasieger Epke Zonderland aus den Niederlanden erwartet.

Im Finale ist Hambüchen aber nicht der deutsche Allein-Unterhalter. Begleitet wird er von WM-Neuling Andreas Bretschneider aus Chemnitz, der den Vorkampf auf Platz sechs abschloss. Die Qualifikation im Mehrkampf beendete Hambüchen nach seinem Absturz vom Seitpferd auf dem siebten Rang.

Fahrig schimpft auf Kampfrichter

Der dreimalige Weltmeister Uchimura war mit einer fantastischen Übung Zählern erneut nicht zu gefährden. Um eine Medaille kämpft Hambüchen zudem am Boden, an dem er zu Qualifikationsende auf Platz vier landete. Für Matthias Fahrig ist die Weltmeisterschaft schon beendet. Der Hallenser verpasste die Finals am Boden (12.) und Sprung (10.), war tief enttäuscht.

« Archiv

« zurück

0 / € 0,00